schließen

Alle Blogbeiträge & mehr: Jetzt meinen Newsletter abonnieren und bereits beim Lesen querdenken! Jeder neue Abonnent erhält die dreiteilige Email-Serie zum Thema "Stört mich - Mach weiter! Persönlichkeit entwickeln"

02. April 2020

Kostenlose Supervision:
Stark bleiben in der Krise.

Kraft tanken, Zuversicht schöpfen. Das gelingt am besten in der Gemeinschaft. "Geteiltes Leid ist halbes Leid". Wie aber soll das gehen, wenn nach dem Dienst am Menschen die anderen sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren sind? 

Im Rahmen von moderierter, kollegialer Unterstützung lade ich Sie ein, telefonisch oder als Live-Videoschaltung mit anderen Helfern ins Gespräch zu kommen. Wir unterhalten uns darüber, wie ein guter Selbstschutz gelingt, wo eigene Grenzen nötig sind und was "Resilienz" in solchen Krisenzeiten wirklich bedeutet.

Die Teilnehmerzahl dieser Supervision ist auf maximal acht Personen begrenzt. Wer sich anmeldet bekommt eine Rufnummer mit Zugangscode in den geschützten "Telefon-Raum" bzw. ein Passwort für die Video-Konferenz. 


kostenlos

02. April 2020
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

telefonisch oder per Video

Seminar jetzt buchen

Kundenstimme

Tolle Zusammenarbeit und vielen lieben Dank bis hierhin. Sie sind ein toller Coach und, was noch viel wichtiger ist, ein toller Mensch!!!! DANKE

Carsten N.

04. April 2020

Systemisch in neun Feldern gedacht (2-Tage-Seminar)

Am 4. & 5. April 2020 in Dortmund.

Das Neun-Felder-Modell von Prof. Joseph Rieforth, Oldenburg, ist ein Coaching- und Beratungswerkzeug. Es unterstützt Klienten darin, die erlebten Problembereiche differenziert wahrzunehmen und damit verbundene Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen. Mit der stark ressourcenorientierten Arbeit wird Veränderung ermöglicht.

Das Modell besteht aus zwei Dreier-Schritten:

Problem – Ressource – Wunsch und Vergangenheit – Gegenwart –  Zukunft

Daraus ergeben sich die neun Felder der Veränderung. Das sehr praxisorientierte und leicht verständliche Modell liefert diagnostische Informationen und Entscheidungshilfen für die Klienten. Es schafft einen Rahmen für die Klärung persönlicher Ziele. Systemische Fragen unterstützen den Klärungsprozess in allen neun Feldern. Dabei wird die Rolle des Beraters / der Beraterin als Prozessbegleitung besonders deutlich. Bodenmarkierungen visualisieren die Gedankensprünge des zu Beratenden, die räumlich verankert und erfahrbar werden.
In diesem Seminar werden Sie das Modell kennenlernen und erste praktische Erfahrungen sammeln. Sie werden selbst die Stationen durchlaufen und in der Rolle eines Coaches oder einer Beraterin Ihre Klienten begleiten. Gemeinsam werden wir systemische Fragen entwickeln, die den Prozess fördern. Am Ende des Tages fühlen Sie sich ausreichend sicher, um das Modell in Ihrem Arbeitsfeld anzuwenden.
Veranstalter ist das Institut für systemische Beratung, Therapie und Supervision in Koblenz.


Erfahren Sie

  • mit dem 9-Felder-Modell eine strukturierte Arbeitshilfe zur Diagnose, aber auch als Intervention
  • wie Sie das Modell sowohl in der Fremd- als auch in der Eigenreflexion nutzen können. 
  • wie Sie Ihren Methodenkoffer für Coaching, Therapie und Supervision um neun Felder erweitern können

Zielgruppe:

  • Coaches, Berater, Therapeuten, Sozialarbeiter

Anmeldungen beim Veranstalter HIER

240,- € inkl. Mwst.

04. April 2020
Jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr

KOBI Dortmund

Seminar jetzt buchen
22. April 2020

ONLINE-Schreibwerkstatt:
Von der Idee zum eigenen Fachbuch

  • Ein Thema finden
  • Gedanken ordnen
  • Den ersten Satz zu Papier bringen
  • Passende Verlage recherchieren
  • Ein Expose erstellen
  • Den Autorenvertrag aushandeln
  • Das Manuskript anfertigen
  • Den roten Faden nicht verlieren
  • Zeitmanagement

Sie beschäftigen sich gerade mit diesen Themen? Dann sind Sie in meiner Schreibwerkstatt genau richtig. Im ersten Teil schauen wir uns gemeinsam an, was beim ersten eigenen Buch überhaupt alles zu berücksichtigen ist. Daher wird es einen Gesamtüberblick geben über das erste Buchprojekt. In den folgenden neun Teilen meiner Schreibwerkstatt werden wir dann schwerpunktmäßig die Themenblöcke angehen. Sie entscheiden, welche Teile der Werkstatt Sie buchen.

Vielleicht starten Sie auch zuerst mit einem kürzeren Fachartikel? Der kann eine gute Basis sein und ein "Themen-Test" bei einer größeren Leserschaft. Außerdem liefert er gleich eine tolle Basis für ein späteres Exposee. 

Ich habe gerade mein fünftes Fachbuch vollendet und möchte diese Erfahrungen gerne an Sie weitergeben. Die Welt hat Ihre guten Ideen verdient!

Technische Voraussetzung
WLAN, Computer mit Kamera und Ton, ein möglichst ruhiger Platz ohne Störungen von außen.
 
Wir arbeiten mit Webex. Sie bekommen von mir kurz vor dem Technik-Check um 13.00 Uhr eine Mail zugeschickt mit den Zugangsdaten zum Online-Seminar. Sie wählen sich ein und es kann losgehen.

50,00 Euro zzgl. Mwst.

22. April 2020
13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Online

Seminar jetzt buchen
14. Mai 2020

Agile Seminarmethoden designen

Agil bleiben: flexibel auf Gruppenprozesse reagieren können

Von A bis Z durchgeplante Seminare geben in erster Linie demjenigen Sicherheit, der sie leitet. Eine rege Beteiligung und nachhaltige Ergebnisse erreichen Sie aber vor allem dann, wenn Sie agil auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen können, ohne dabei Auftrag oder Thema des Seminars aus dem Blick zu verlieren. Dafür braucht es einen wachen Blick für Gruppenprozesse – und ein großes Repertoire an Übungen und Tools, die sich flexibel einsetzen lassen. Ich nenne sie „agile“ Seminarmethoden und schätze ihre besonderen Vorteile:

- Sie erlauben Ihnen ein schnelles Aufgreifen aktueller Themen, weil die Methoden sehr flexibel eingesetzt werden können.
- Sie stellen die situativen Bedürfnisse der Teilnehmer in den Vordergrund.
- Sie können die aktuellen Entwicklungsschritte der Gruppe aufgreifen und orientieren sich eng am Gruppenprozess.
- Sie reduzieren Komplexität und machen Themen auf spielerische Weise handhabbar.
- Sie setzen humorvolle Akzente, selbst bei „schweren“ Themen, und fördern dadurch die ressourcen- und lösungsorientierte Haltung.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit einfach Hilfsmitteln, verschiedenen Kreativitätstechniken und einer guten Brise Humor eigene agile Seminarmethoden designen und diese unterstützend in den Seminarprozess integrieren. 

250,00 Euro (zzgl. Mwst.) (297,50 Euro brutto)

14. Mai 2020
9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Vallendar (bei Koblenz)
Forum Vinzenz Pallotti

Seminar jetzt buchen
28. Mai 2020

Von Kränkungen, Kränkern und Mimosen

Narzisstische Kränkungsreaktionen begegnen Ihnen immer wieder. Gekränkte Menschen fühlen sich in der Opferrolle – kaum zugänglich
für die Arbeit an sich selbst. Wie können Sie diese Kränkungserfahrungen identifizieren und nutzbar machen?

Erfahren Sie in diesem Abendseminar, wie Sie narzisstische Bedürfnisse und Kränkungen indentizieren, was sich für die Arbeit an ihnen eignet und wie Sie narzisstisch strukturierten Persönlichkeiten souverän begegnen.

Kränkungserleben ist eine Entscheidung, keine Konsequenz.

Mittels dieser Entscheidung verurteilen Menschen ihren Selbstwert. Kränkungen sind, ähnlich wie andere „Störungen“, erste Lösungsversuche,
um wieder Stabilität herzustellen. Diese „verrücken“ den Gekränkten auf eine andere Ebene der Wahrnehmung. Die narzisstische Kränkung hat eine eigene Qualität. Sie knüpft an der Persönlichkeit des Gekränkten an. Und sie wirft unmittelbar die Frage auf, wer überhaupt Gekränkter und wer der Kränkende ist. Narzisstische Kränkungen werden oft mit inadäquaten Bewältigungsstrategien beantwortet.
Verbrannte Erde, Selbsttäuschung und gescheiterte Beziehungen können die Folge sein.

Verbindliche Anmeldungen über die Homepage des Veranstalters HIER. 

Kundenstimme:
"Ein wirklich lohnender nachhaltiger Abend zum Umgang mit narzisstischen Kränkungen. Horst Lempart hat fachlich differenziert und lebendig die Chancen aufgezeigt, die sich denen bieten, die bereit sind, sich mit dieser Thematik bei sich und Anderen  bewusst und reflektiert auseinander zu setzen. Danke - auch an die Gruppe - für einen intensiven kurzweiligen Tag mit Erkenntnissen und Nachschlag durch das Buch."  Roland L.

mehr über das Seminar lesen

59 Euro (erm. 48 Euro)

28. Mai 2020
18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Forum Vinzenz Pallotti
Pallottistraße ,3
56179 Vallendar

Seminar jetzt buchen
29. Mai 2020

COVID-19: Und nach der Krise?


Ihre Klausurtagung: Bilanz und Konsequenzen.
Moderierte Reflexion für Einrichtungsleitungen, Pflegedienstleitungen und Fachkräfte-Teams. 

Was würden wir zukünftig anders machen? Was hat sich bewährt? Worauf konnten wir vertrauen? Welche Themen wurden besonders deutlich, die es auch schon vor Covid-19 gab? Und welche Konsequenzen ziehen wir daraus? 

Nach der Krise bieten sich neue Wachstumschancen an. In Ausnahmesituationen werden individuelle und strukturelle Grenzen besonders deutlich. Oft äußern sich diese Grenzen in Form von Gewohnheiten. Dabei sind Routinen gerade in Pflegeberufen auch eine Art „Überlebensnotwendigkeit“. Der Autopilot muss zuverlässig arbeiten, damit Abläufe funktionieren. Was hat bei Ihnen (nicht) funktioniert?

Nutzen Sie Ihre Erfahrungen mit der Corona-Pandemie, um gestärkt die Zukunft zu gestalten. „Heraus“-Forderungen zwingen uns auch immer aus unseren bisherigen Überzeugungen heraus. Wir stehen vor einer Zeit des Um-Denkens. 

Als Moderator und Team-Coach unterstütze ich Sie bei der Auftragsklärung, der Planung, Durchführung, Umsetzung und den Follow-Up-Veranstaltungen Ihrer Tagung. Lassen Sie uns über DIVOC-20 sprechen. 

mehr über das Seminar lesen

individuelles Angebot

29. Mai 2020
Termin und Dauer nach Absprache

nach Absprache

Seminar jetzt buchen
25. August 2020

Weniger ist mehr - dem Methodenkoffer auf den Grund gehen

“A Fool with a tool is still a fool.”
(Grady Booch, amerik. Informatiker)
 
Ein voller Werkzeugkasten vermittelt Prozesssicherheit. Tool-Sammlungen sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Manche Coaches häufen Strategien und Ansätze an, um ihren Werkzeugkoffer mehr und mehr zu füllen. Dabei kommt nicht selten ein Tooligan heraus – jemand, der als Mensch zwischen seinen vielen beeindruckenden Methoden gar nicht mehr sichtbar ist.
 
Eine Grundüberzeugung der systemischen Beratung lautet hingegen:
Die wichtigste Wirkfaktor ist der Berater. Er selbst, seine Persönlichkeit, die Art, wie er auf seinen Klienten zugeht, wie er zuhört und reagiert, ist bereits Intervention. So bleibt der Coach als Mensch sein wichtigstes Werkzeug. Ausschlaggebend ist die Haltung, mit der er seinen Klienten begegnet, – und nicht sein ach so imponierender Werkzeugkasten. Voraussetzung dafür ist, seine eigenen Werte klar zu haben, die unser Handeln steuern. 
 
In diesem Seminar 
·      identifizieren Sie Ihre eigenen Denk- und Verhaltensmuster im professionellen Setting. 
·      klären Sie Ihr handlungsleitendes Wertesystem. 
·      pointieren Sie Ihr Persönlichkeitsprofil, um Ihre individuellen Stärken noch klienten- und lösungsorientierter einzusetzen.

Zur Zielgruppe gehören Coaches, Berater, Trainer und Führungskräfte.

Anmeldungen HIER

96 Euro

25. August 2020
9:00 Uhr bi 16:30 Uhr

KOBI
Adlerstr. 81-83
Dortmund

Seminar jetzt buchen
08. September 2020

Von Mimosen und beleidigten Leberwürsten: Kränkungen im Berufsalltag

Seminarinhalte:

Kränkungserleben ist eine Entscheidung, keine Konsequenz. Kränkungen berühren immer einen schwachen Selbstwert. Sie sind jedoch, ähnlich anderen "Störungen", erste Lösungsversuche, um wieder Stabilität herzustellen - sie "verrücken" den Gekränkten auf eine andere Ebene der Wahrnehmung. 
Die narzisstische Kränkung hat eine eigene Qualität, besonders im Berufsalltag, wo es stark auf Interaktion ankommt. Sie knüpft tief an der Persönlichkeit des Gekränkten an. Und sie wirft unmittelbar die Frage auf, wer überhaupt Gekränkter und Kränkender ist. Narzisstische Kränkungen werden mit inadäquaten Bewältigungsstrategien beantwortet. Verbrannte Erde, Selbsttäuschung und gescheiterte (Arbeits-) Beziehungen sind oft die Folge. 
Narzisstische Kränkungsreaktionen begegnen Ihnen immer wieder. Gekränkte Klienten fühlen sich oft in der Opferrolle - kaum zugänglich für die Arbeit an sich selbst. Wie können Sie ihre Kränkungserfahrungen identifizieren und nutzbar machen?

Methodik:

Einzel-, Paar- und Gruppenarbeiten, Vortrag (Storytelling), Coaching und Supervision

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte mit hohem Kooperationsbedarf

Seminarziel:

Im Seminar erfahren Sie
• wie Sie narzisstische Bedürfnisse und Kränkungen identifizieren
• welche Auswege es aus der Kränkungsfalle gibt
• wie Sie narzisstisch strukturierten Persönlichkeiten souverän begegnen

Anmeldungen ausschließlich über die Kommunal-Akademie Boppard.

333,22 Euro inkl. Mwst.

08. September 2020
9:30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kommunal-Akademie Boppard

Seminar jetzt buchen
12. September 2020

Impact-Techniken (Zwei-Tage-Seminar)

Es sind kreative Bilder, Symbole, Metaphern oder erlebte Geschichten, die bleibenden Eindruck (=Impacts) hinterlassen. Impact-Techniken präsentieren neue Sichtweisen auf allen Sinneskanälen: auditiv, visuell, kinästhetisch. Das Anwendungsgebiet von Impacts ist groß: Psychotherapie, Coaching, Beratung und Pädagogik profitieren gleichermaßen davon.

In diesem Methoden- und Kreativitätsworkshop entwickeln wir gemeinsam Impact-Techniken, um Veränderungsblockaden aufzulösen und neue Lernerfahrungen dauerhaft zu verankern. Seitenblicke auf M.H. Ericksons hypnotherapeutischen Ansatz und die Systemische Beratung runden das Programm ab.

Anmeldung über das KOBI-Institut Dortmund. 

180,00 Euro

12. September 2020
jeweils von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund

Seminar jetzt buchen
10. Oktober 2020

U-TURN IN RICHTUNG ZIEL: kreative Prozessbegleitung

Die U-Prozedur stammt aus der systemischen Organisationsberatung. Es ist ein Modell nach Friedrich Glasl, dem bekannten Konfliktforscher, das die Spannung zwischen der historisch gewachsenen und der für die Zukunft gewünschten Organisation bewusst macht. Es ist eine Art „U-Turn“, um von dysfunktionalen Verhaltensweisen und Glaubenssätzen in zielführende Aktivitäten zu kommen. Dabei wird unterschieden nach bewahrenswerten Gewohnheiten, anzupassenden Routinen und neuen Prozessen. Der Ansatz kann sowohl für die Arbeit innerhalb der Organisationsentwicklung, in der Teamentwicklung und auch in der Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt werden. Wir werden uns alle drei Zugänge anschauen. Am Ende des Tages können Sie das Modell zur Selbstreflexion und als Prozesstool im Beratungssetting souverän einsetzen.

Anmeldungen HIER

108,00 Euro

10. Oktober 2020
9.00 Uhr bis 17.15 Uhr

KOBI
Adlerstr. 81-83
Dortmund

Seminar jetzt buchen
27. November 2020

Selbstwert? Selbstverständlich!

Genau genommen ist unser Selbstwertgefühl gar kein Gefühl. Unser Selbstwert ist das Ergebnis eigener Selbstbewertungen. Also kognitive Leistungen, die Gefühle zur Folge haben und dann zu einer inneren und äußeren Haltung führen. Wir können unseren Selbstwert also aufpolieren, in dem wir anders bewerten!

Spannend ist dabei, wie wir unser Selbst wahrnehmen. Diese Wahrnehmung geschieht in einem sozialen Kontext durch den Vergleich mit anderen. Der Wahrnehmung geben wir einen kommunikativen Ausdruck. Dadurch werden wir zur Person, aus der es „hinaustönt“ (lat.: per sonare). Basis sind dabei unsere verinnerlichten Werte, quasi das Grundgerüst unserer (Vor-) Urteile. Daraus wiederum resultieren unsere Gefühle. Das Selbstwertgefühl fällt also nicht vom Himmel, sondern ist das Ergebnis eines rational-emotionalen Vorgangs.

Wir schauen uns in diesem Zwei-Tage-Seminar (27. & 28.11.20) an, was Werte sind, woher Sie kommen, wie sie als innerer Kompass funktionieren und wie Sie durch Klarheit und Leben Ihrer inneren Werte zu mehr Selbstwert gelangen. Dafür erstellt jeder von Ihnen seine individuelle Werteanalyse und klärt, ob er seine eigenen oder gar fremde Werte lebt.

Buchungen bitte HIER 

ca. 230 Euro (wird noch festgelegt)

27. November 2020
jeweils 9.00 Uhr bis 17.15 Uhr

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund

Seminar jetzt buchen