schließen

Alle Blogbeiträge & mehr: Jetzt meinen Newsletter abonnieren und bereits beim Lesen querdenken! Jeder neue Abonnent erhält die dreiteilige Email-Serie zum Thema "Stört mich - Mach weiter! Persönlichkeit entwickeln"

Standing horst
Startseite eins

DER PERSÖNLICHKEITSSTÖRER

UNBEQUEM, STÖREND UND
ERSTAUNLICH WIRKSAM.

Persönlichkeiten und Unternehmen neigen dazu, sich stabil zu halten. Das scheint ökonomisch sinnvoll. Allerdings verfolgen sie dieses Prinzip auch, wenn die Kacke bereits heftig am Dampfen ist. Viele Menschen ziehen das bekannte Leid der unbekannten Lösung vor. Sie sehen sich als Opfer der Umstände, des Wettbewerbs, der Familie oder der Politik. Dadurch entstehen ganze Sündenbock-Populationen. Da sie sich ohnmächtig fühlen, werden sie behandelt – von denen, die an ihrer Stelle Entscheidungen treffen.

Störungen sind der Dünger, auf dem Sie Lernerfahrungen sammeln können. Sie regen Veränderungen an. Störungen machen auf Unterschiede aufmerksam zu den bisherigen Verhaltensmustern. Das Problemerleben wird systematisch infrage gestellt. Probleme, oder was Sie dafür halten, drücken sich durch Symptome aus. Symptome sind aber nichts weiteres als erste Bewältigungsversuche. Was stört ist der Umgang mit Ihnen, nicht die Reaktion selbst.

Bei mir haben Störungen Vorrang.

Ihr Horst Lempart
Der Persönlichkeitsstörer

mehr über mich erfahren

Neue Denkanstösse

06. Dezember 2019

Von guten Vorsätzen und anderen Denk-Irrtümern

Vorsätze scheitern vorsätzlich.Es ist idiotisch, den Startpunkt von nötigen und sinnvollen Veränderungen in die Zukunft zu verschieben. Wider besseren Wissen werden trotzdem mehr gute Vorsätze geschmiedet als Plätzchen gebacken. Mit dem Unterschied, dass die meisten ihre guten Vorsätze nicht gebacken bekommen.Warum ist das so? Gute Vorsätze sind keine Ziele. Und damit haben sie auch nicht die V...

weiter lesen